Menu
Menu
Menu
Menu
Menu
  • Collaboration-
    Workshops

Collaboration-Workshops

Typische Ausgangssituation:

Irgendwie klappt die Zusammenarbeit verschiedener Einheiten über den gemeinsamen Vertriebs- & Abwicklungsprozess nicht so wie gewünscht. Internationale Tochtergesellschaften haben dazu noch lokale "Individualitäten" entwickelt, Prozesse, Methoden und Tools laufen auseinander und landesspezifische Kulturunterschiede kommen noch "on top". Missverständnisse, Anschuldigungen und Rechtfertigungen sind die Konsequenz - keine gute Grundlage für gegenseitiges Vertrauen und eine professionelle, konstruktive und profitable Akquisition & Abwicklung von Aufträgen.

Anmerkung: Es müssen noch nicht einmal internationale Tochtergesellschaften sein... der Gang über die Straße, ins nächste Stockwerk, ins andere Gebäude oder zur Tochter in 150km Entfernung kommt heute bereits einigen vor wie eine "Weltreise".

Übliche Inhalte & Konzeptelemente:

  • Willkommen, Safety, Regeln, Teamvorstellung, Klärung der Erwartungshaltung, Zielsetzung und Agenda
  • "Tone from the top" / Erklärung zu den Hintergründen der Initiative
  • Trends internationaler Zusammenarbeit
  • Präsentationen der unterschiedlichen Einheiten / Lokalgesellschaften 
  • Break-out-Sessions: Gemeinsame Definition notwendiger Bedingungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit
  • Präsentation & Diskussion der Ergebnisse
  • Round Table Diskussion
  • Teamspirit & Abendveranstaltung
  • Konsolidierung und Bildung von Handlungsfeldern
  • Break-Sessions: Erarbeitung von Arbeitspaket-Inhalten
  • Präsentation & Diskussion der Ergebnisse
  • "How to get started?" - Festlegung von Verantwortlichkeiten
  • Kulturarbeit: "Überwindung unsichtbarer Barrieren in internationaler Zusammenarbeit"
  • Break-out-Sessions: Erarbeitung von Do´s & Dont´s
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse
  • Festlegung von Prinzipien der Zusammenarbeit
  • Planung der Umsetzung & Festlegung konkreter Schritte, inklusive ritualisierter Feedback-Schleifen

Umfang:

Der übliche Umfang für die reine Veranstaltung differiert stark zwischen 1-4 Tagen